Tierärztliche Praxis am Schellenberg
 


EINER ERSTVERSORGUNG DER WUNDE KÖNNEN AUCH SIE VORNEHMEN 

Fremdkörper

Tief sitzende Fremdkörper z.B. sog. „Pfählungen“ bzw. Fremdkörper, die in den  Brustkorb oder Bauchraum eingedrungen sind dürfen nicht entfernt werden. Sie sollten im Gegenteil in der Wunde belassen und fixiert und das Tier schnellstmöglich  in tierärztliche Behandlung gegeben werden.  

 


EINER ERSTVERSORGUNG DER WUNDE KÖNNEN AUCH SIE VORNEHMEN 

Verletzungen an den Gliedmaßen:

Je nach Art der Verletzung ist es sinnvoll, zunächst die Haare um die betroffene Stelle zu kürzen und die Wunde zu reinigen, um sich einen Eindruck über deren Schwere zu verschaffen. Dann kann ein Verband angelegt werden. Befindet sich die Verletzung unterhalb von Knie oder Ellbogen, so muss die Pfote in den Verband mit einbezogen werden. Dabei legt man zunächst einen sterilen Tupfer auf die Wunde. Anschließend wird zwischen jedes Zehenpaar Watte gelegt, um Druckstellen und Ekzeme zu verhindern. Die Gliedmaße wird mit Watte oder Rolta-Binden gut abgepolstert und danach mit Mulls oder elastischen Binden unter gleichmäßigem Zug eingebunden.

Zum Schluss wird der Verband mit Klebepflaster fixiert. Achten Sie darauf, dass der Verband nicht zu eng sitzt und nicht nass wird! Bei Knochenbrüchen ist die Ruhigstellung der Gliedmaße vorrangig. Dabei kann  ebenfalls ein gut gepolsterter Verband, der durch eine geeignete Schiene stabilisiert wird, angelegt werden.


Grundsätzlich gilt: die Bruchstelle sollte so wenig wie möglich bewegt werden! Besondere Vorsicht ist bei Verdacht aufVerletzungen der Wirbelsäule geboten!

NUR EINE GRUNDVERSORGUNG UND DANN GLEICH ZUM TIERARZT

Kopfverletzung

Bei Verletzungen im Bereich des Kopfes kann es hilfreich sein, den Kopf leicht erhöht zu lagern. Blutende Bereiche können evtl. gekühlt werden. BITTE AUF JEDEN FALL DEN TIERARZT BESUCHE


AUF JEDERN FALL DEN TIERARZT AUFSUCHEN

Verletzungen der Ohren:

Bei Verletzungen der Ohrmuschel können Sie versuchen, die Wunde zu reinigen und anschließend einen Ohrenverband anzulegen. Dieser wird um den gesamten Kopf gewickelt, so dass das Ohr dem Kopf dicht anliegt.

Liegt eine starke Blutung direkt aus dem Gehörgang vor, so lassen Sie das Blut abfließen. In jedem Fall sollte sofort eine tierärztliche Behandlung erfolgen. 

An dieser Stelle soll beispielhaft die Erstversorgung einigerVerletzungen beschrieben werden: Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Telefon
+49(0)906/4156